Global Food Summit: acatech ist neues Mitglied im Kuratorium

08.03.2019 – 11:00

Global Food Summit

München, Berlin (ots)

Das Kuratorium des Global Food Summit freut sich, ein neues Mitglied begrüßen zu können: Professorin Martina Schraudner, zuständig für das Innovationsforum der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften in München, ist seit Anfang des Jahres neues Kuratoriumsmitglied.

Das Kuratorium besteht nun aus sechs Mitgliedern: Prof. David Zilberman, Universität von Kalifornien, Berkeley; Prof. Justus Wesseler, Wageningen Universität; Prof. Thomas Hofmann, Technische Universität München (TUM); Dr. Simon Reitmeier, Cluster Ernährung Bayern; Stephan Becker-Sonnenschein, Global Food Summit, und Prof. Martina Schraudner, acatech München.

“Lebensmittel sind ein wichtiger Anwendungsbereich für neue Circular Economy und biotechnologische Ansätze. Aus Sicht von acatech handelt es sich hier um sehr wichtige Innovationsfelder”, erklärt Prof. Martina Schraudner. “Insofern verfolgen wir hier gleiche Ziele wie der Global Food Summit. Ich verspreche mir viele Synergieeffekte und neue Kooperationsmöglichkeiten. Es geht um Forschung und Innovation und vor allem um die gesellschaftliche Debatte, inwieweit wir auf Fleisch verzichten oder auf Alternativen umsteigen können oder wie Food Waste vermieden werden kann. Hier ist alles wichtig, seien es tracking- und tracing-Technologien, neue Geschäftsmodelle oder urban farming Ansätze.”

Die Akademie, mit Sitz in München, Berlin und Brüssel, wird von Bund und Ländern gefördert für die Beratung von Politik und Gesellschaft in Technologiefragen. acatech ist die Stimme der Technikwissenschaften im In- und Ausland. Der gemeinnützige Verein berät unabhängig und gemeinwohlorientiert. Dafür bringt acatech Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zusammen.

Stephan Becker-Sonnenschein vom Global Food Summit: “Noch vor fünf Jahren waren FoodTech und AgTech nur für Experten interessant. Unser Anspruch ist es zu zeigen, wie die interdisziplinären Ansätze wie Technik und Lebensmittelproduktion – Precision Farming, Clean Meat oder Vertical Farming – zusammenwachsen und zusammengehören und die Branche verändern. Dieser übergreifende Ansatz wird durch acatech in unserem Kuratorium wunderbar vertreten. Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir acatech für unser Kuratorium gewinnen konnten.”

Der Global Food Summit 2019 am 20. und 21. März in München beschäftigt sich mit innovativer urbaner Lebensmittelproduktion: “Foodtropolis – Verändern Städte unsere Wahrnehmung von Essen und Natur?” Städte wie Schanghai, Amsterdam und das kanadische Guelph, oder auch Länder wie Dubai und Bangladesch stellen ihre Konzepte für die künftige Versorgung mit städtischen Lebensmitteln vor. Redner der Welternährungsorganisation FAO, des World Food Programme oder des Deutschen Bauernverbandes bewerten diese aktuellen Herausforderungen.

Hier gibt’s mehr Informationen: www.globalfoodsummit.com

Hier geht’s zu den Tickets: www.globalfoodsummit.com/tickets.php?lang=de

Pressekontakt:

Isabella Pfaff
isabella.pfaff@globalfoodsummit.com
(+49) 30 21 96 05 21

Original-Content von: Global Food Summit, übermittelt durch news aktuell


Originalmeldung von presseportal.del

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.