Aloe Vera

Aloe VeraGebräuchliecher Name:  Aloe Vera, Aloe, lily of the desert, elephant’s gall

Lateinischer Name:  Aloe vera, Aloe barbadensis

Hintergrund zur Aloe Vera

  • Die Verwendung der Aloe Vera lässt sich bis ins frühe Ägypten zurückverfolgen, wo die Pflanze auf Steinschnitzereien dargestellt wurde. Bekannt als die “Pflanze der Unsterblichkeit”, wurde die Aloe den Pharaonen als Begräbnisgeschenk überreicht.
  • Historisch gesehen wurde Aloe Vera für eine Vielzahl von Zwecken verwendet, einschließlich der Behandlung von Wunden, Haarausfall und Hämorrhoiden; Sie wurde auch als Abführmittel verwendet.
  • Zwei Substanzen aus Aloe Vera, das klare Gel und der gelbe Latex, werden heute in Gesundheitsprodukten verwendet. Aloe-Gel wird hauptsächlich topisch (auf die Haut aufgetragen) als Heilmittel bei Hauterkrankungen wie Verbrennungen, Erfrierungen, Psoriasis und Fieberbläschen verwendet, kann aber auch oral (durch den Mund) bei Erkrankungen wie Arthrose, Darmerkrankungen und Fieber eingenommen werden. Aloe Latex wird oral eingenommen, normalerweise bei Verstopfung.

Wieviel ist wissenschaftlich über Aloe Vera bekannt?

  • Es gibt bisher kaum Nachweise die bestätigen können, ob Aloe Vera wirklich bei den oben genannten Anwendungszwecken wirksam ist.

Was ist wissenschaftlich gesichert?

  • Aloe Latex enthält starke Abführmittel. Produkte, die mit Aloe hergestellt wurden, wurden einst von der U.S. Food and Drug Administration (FDA) als rezeptfreie Abführmittel (OTC) eralubt. Im Jahr 2002 verlangte die FDA, dass alle OTC-Aloe Abführmittel vom US-Markt genommen oder neu formuliert werden mussten, da die Unternehmen, die sie herstellten, nicht die für die weitere Zulassung erforderlichen Sicherheitsdaten liefern konnten.
  • Es gibt Hinweise darauf, dass die topische Anwendung von Aloe-Produkten bei Symptomen bestimmter Erkrankungen wie Psoriasis und bestimmten Ausschlägen hilfreich sein könnte.
  • Es gibt nicht genügend hochwertige wissenschaftliche Beweise, um zu zeigen, ob die topische Anwendung von Aloe zur Wundheilung beiträgt.
  • Es gibt nicht genug wissenschaftliche Beweise, um Aloe Vera für andere Anwendungen einzusetzen.

Wie sicher ist die Anwendung von Aloe Vera?

  • Die Verwendung von Aloe Vera auf der Haut ist wahrscheinlich sicher.
  • Eine 2-jährige Studie des National Toxicology Program über den oralen Verzehr von nicht entfärbtem Aloe Vera Komplettextrakt fand klare Hinweise auf krebserregende Aktivität bei männlichen und weiblichen Ratten, basierend auf Tumoren des Dickdarms. Eine weitere Studie an Ratten zeigte, dass entfärbte Ganzblatt Aloe Vera nicht zu schädlichen Auswirkungen führen. Dies deutet darauf hin, dass eine Komponente namens Aloin, von dem das meiste durch den Entfärbungsprozess entfernt wird, für die Tumore bei Ratten verantwortlich sein könnte. Wie große die Gefahr für den Menschen oder Einzelpersonen durch die Verwendung von auf dem Markt befindlichen Aloe Vera Produkten ist, wurde bisher nicht weiter untersucht.
  • Bauchkrämpfe und Durchfall als Nebenwirkung wurden bei oraler Anwendung von Aloe-Latex berichtet.  Da Aloe Latex ein Abführmittel ist, kann es die Absorption und damit die Wirksamkeit einiger Medikamente, die oral eingenommen werden, verringern.
  • Menschen mit Diabetes, die Glukose-senkende Medikamente verwenden, sollten vorsichtig sein, wenn sie Aloe auch oral einnehmen, da Aloe den Blutzuckerspiegel senken kann.
  • Es gab einige Fälle von akuter Hepatitis bei Menschen, die Aloe Vera oral eingenommen haben. Die Beweise sind jedoch bisher nicht  eindeutig.

Weitere Informationen und Quellen:

Bildquelle: Biology Big Brother from Eukaryotic Cell, Organism (Aloe Vera) [CC BY 2.0 ], via Wikimedia Commons

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.