Test: Meine Erfahrung mit Caricol – Wie gut wirkt es?

Caricol ist ein vom Institut AllergoSan produziertes Nahrungsergänzungsmittel auf der Basis von Papaya das verdauungsfördernd wirken und die Gesundheit des Darms unterstützen soll. Verpackt ist es in kleinen Tütchen, die oben auf gerissen und ganz einfach eingenommen werden können. Doch wie gut sind die Caricol Erfahrungen und wie gut wirkt Caricol wirklich? Ich habe es mir bestellt und teste es seit einiger Zeit selber. Zusätzlich zu meinen Erfahrungen mir Caricol zeige ich euch welche Erfahrungen andere Patienten mit Caricol gemacht haben.

Erfahrung mit Caricol – So wirkt es

Die Basis von Caricol ist Papayafruchtmark (94%), das mit etwas Bio-Apfelsaftkonzentrat verfeinert wurde. Die Papaya gehört zu den Melonenbaumgewächsen und ist in Mexiko bis Costa Rica beheimatet. Sie wirkt sehr basisch, ist vitamin- und mineralstoffreich und enthält das eiweißspaltende Enzym Papain. Papain wirkt sowohl im sauren als auch alkalischen Bereich und wird oft bei Verdauungsbeschwerden eingesetzt, wenn diese als Ursache eine Minderung der Eiweißverdauung haben.

Laut Hersteller Institut Allergosan kann Caricol bei folgenden Beschwerden eingesetzt werden:

  • Sodbrennen
  • Völlegefühl nach Mahlzeiten
  • Verstopfung, Blähungen, schmerzhafter Stuhlgang
  • Belastung des Magens durch Medikamente
  • Reisebedingte Verdauungsprobleme

Um die Wirkung der Papaya zu verstärken wird das Fruchtfleisch laut Hersteller energetisiert. Dies geschieht in einem Verfahren, dass der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und Ayurvedischen Medizin sehr ähnlich sein soll. Durch diese Energetisierung soll die Wirkung von Caricol eine vierfach höhere Enzymaktivität aufweisen als die Papaya vor der Zubereitung.

Meine Caricol Erfahrungen

Ich habe mir Caricol gekauft um mein Sodbrennen und gelegentliches Völlegefühl nach dem Essen zu behandeln. Das Papayafruchtfleisch wird in kleinen Beutelchen geliefert, die man bequem auch unterwegs einnehmen kann. Dazu reißt man den Beutel oben an einer Lasche auf und drückt sich den Inhalt direkt in den Mund. Das geht einfach, schnell und sauber. Geschmacklich ist Caricol für mich sehr angenehm fruchtig und wirklich lecker. Je nach Erntezeit und Herkunft soll Caricol aber immer leicht anders schmecken. Für mich ist die Einnahme jedenfalls keine Pflicht, sondern ich nehme es sehr gerne ein.

Am besten nimmt man Caricol nach den Hauptmahlzeiten ein, bis zu drei mal am Tag. Aufgrund des Preises habe ich Caricol einmal täglich zu meiner Hauptmahlzeit eingenommen. Die enthaltenen Enzyme sollen dann bei der Aufspaltung von Eiweiß helfen und so die Verdauung unterstützen.

Caricol wirkt bei mir gegen Sodbrennen

Bei mir hat Caricol nach ein paar Tagen der Einnahme gut gegen Sodbrennen geholfen. Das Völlegefühl nach dem Essen ist zwar noch da, lässt aber nach der Einnahme von Caricol deutlich schneller nach. Insgesamt fühlen sich mein Magen und Bauch „ruhiger“ und entspannter an.

Weitere Erfahrungen

  • Bei Medpex hat Caricol ebenfalls sehr gute Bewertungen. Patienten berichten hier, dass Caricol nach einigen Tagen Einnahme gegen Verdauungsprobleme geholfen hat.
  • Auch bei med1 sind die Erfahrungen sehr positiv. Ein Patient hatte allerdings in den ersten Tagen starke Blähungen, die aber nach ein paar Tagen wieder verschwanden.
  • Hier sind die Erfahrungen mit Caricol etwas durchwachsener. Einige finden die Wirkung genial, bei anderen hat es nicht geholfen.

Nebenwirkungen von Caricol

Da Caricol nur aus Papaya und Apfelsaft besteht sind Nebenwirkungen selten, außer man ist auf einen der beiden Inhaltsstoffe allergisch. Bei mir habe ich keine unerwünschten Nebenwirkungen feststellen können, im Internet berichten ein paar Nutzer allerdings von Blähungen, die nach wenigen Tagen wieder verschwunden sind.

Gibt es Studien zur Wirkung von Caricol?

Ich konnte eine wissenschaftliche Studie zu Caricol finden – Papaya preparation (Caricol®) in digestive disorders – in dieser wurde beoabchtet, dass die Einnahme von Caricol bei Verstopfung und Völlegefühl sowie Blähungen hilfreich ist.

Mein Fazit zu Caricol

Ich persönlich finde die Wirkung von Caricol gegen mein Sodbrennen und das Völlegefühl sehr angenehm und werde es auch weiter nehmen. Zur Energetisierung der Papaya kann ich wenig sagen, da glaube ich aber auch nicht dran. Schaden wird es allerdings wohl auch nicht.

Gibt es Alternativen zu Caricol?

Um die Aktivität seines Darms zu unterstützen gibt es viele Möglichkeiten. Besonders gut geeignet sind auch probiotische Lebensmittel oder Probiotika.

Oft gesucht:

  • caricol erfahrungen
  • caricol papaya erfahrungen
  • erfahrung mit caricol

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Ramona Fischer sagt:

    Was bedeutet ,diaetetisch‘? Caricol macht nicht dick? Was ist das für eine Werbung!

    • matthias sagt:

      Hi Ramona,

      diätetische Lebensmittel sind für eine definierte Personengruppe und einen besonderen Ernährungszweck. Unter anderem für Personen mit Störungen von Verdauung, Resorption und Stoffwechsel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.