Erfahrung & Test Traumeel – Wie gut wirkt es?

Traumeel ist ein als Gel, Salbe, Tropfen oder Tabletten erhältliches homöopathisches Mittel, dass bei Verstauchungen, Verrenkungen, Prellungen und Blutergüssen helfen soll. Es kann sowohl als Salbe, aber auch als Tabletten eingenommen werden. Doch wie gut wirkt Traumeel wirklich? Gibt es Traumeel Erfahrungen und Tests? Das haben wir für Sie in diesem Beitrag recherchiert.

Traumeel Erfahrungen & Tests – Wie gut wirkt Traumeel?

▶ Inhaltsstoffe & Wirkungsweise von Traumeel

Traumeel enthält 14 verschiedene pflanzliche Wirkstoffe in homöpathischer Potenz.   Diese sollen bei Prellungen, Verstauchungen, Blutergüssen und Überbelastung von Bändern Sehnen helfen. Zusätzlich soll Traumeel erfahrungsgemäß auch bei Abnutzungserscheinungen an Knochen und Knorpel wirksam sein. Bei chronischen Beschwerden und rheumatischen oder degenerativen Erkrankungen empfiehlt es sich die Traumeel-Salbe mit Zeel-Tabletten zu kombinieren.

Folgende Inhaltsstoffe hat Traumeel:

  • Achillea millefolium, auch Gemeine Schafgarbe genannt, wirkt antibakteriell, adstringierend und krampflösend.
  • Aconitum napellus, der Blaue Eisenhut, ist hochgiftig und darf nur in homöpathischen Verdünnung <D4 eingesetzt werden.
  • Arnica montana, die Echte Arnika, kann äußerlich bei Verletzungen und rheumatischen Beschwerden eingesetzt werden.
  • Atropa belladonna, auch Schwarze Tollkirsche genannt, wurde im Mittelalter zur Behandlung von Lähmungen und Schmerzen eingesetzt, ist aber sehr giftig.
  • Bellis perennis, das Gänseblümchen, wirkt antimikrobiell und kann bei Hauterkrankungen eingesetzt werden.
  • Chamomilla recutita, die Echte Kamille,  wirkt entzündungshemmend und krampflösend sowie bakterienhemmend.
  • Calendula officinalis, die Ringelblume, wird bei Hautentzündungen und schlecht heilenden Wunden eingesetzt.
  • Echinacea angustifolia, auch schmalblättriger Sonnenhut genannt, kann die Wundheilung fördern und gegen Akne und septische Prozesse helfen.
  • Echinacea purpurea, der Purpur-Sonnenhut, kann das Immunsystem stimulieren.
  • Hamamelis virginiana, auch Virginische Zaubernuss genannt, kann zur Wundbehandlung, bei Hautverletzungen und Entzündungen genutzt werden.
  • Hepar sulfuris, die Schwefelleber, wird gegen Hautkrankheiten eingesetzt.
  • Hypericum perforatum, das echte Johanniskraut, wirkt beruhigend und entzündungshemmend bei Gicht und Rheuma.
  • Mercurius s. Hahnemanni, ist so genanntes homöopathisches Quecksilber und ein Konstitutionsmittel.
  • Symphytum officinale, Echter Beinwell, wird zur Behandlung von Wunden und schmerzhaften Muskel- und Gelenkbeschwerden genutzt.

Alle in Traumeel enthaltenen Wirkstoffe sind in homöpathischer Potenz verdünnt. Das heißt, dass in der eigentlich Traumeel-Salbe nur noch winzige Mengen des Wirkstoffes vorhanden sind.

▶ Traumeel Erfahrung – Wie gut wirkt es?

Im Internet gibt es viele Erfahrungsberichte zu Traumeel, wir haben für Sie die aussagekräftigsten herausgesucht:

  • Im Forum von Brigitte sind die Erfahrungen mit Traumeel sehr positiv. Die Nutzerinnen setzen Traumeel bei blauen Flecken, Arthrose, Entzündungen und Schmerzen.
  • Bei Sanego, einem Portal zur Bewertung von Medikamenten, erhält Traumeel 8,4 von 10 Punkten. Besonders wird dabei die Wirksamkeit von Traumeel, die gute Verträglichkeit und die Anwendung gelobt. Die Anwender dort nutzen Traumeel bei Gelenkschmerzen, Entzündungen, Achillessehnenentzündungen und Schleimbeutelentzündungen.
  • Bei Amazon bekommen die verschiedenen Traumeel Produke fast durchweg mindestens 4,5 Sterne, hier wird besonders die guten Erfahrungen mit der Verträglichkeit von Traumeel Salbe und Tabletten sowie der einfachen Anwendung  betont.
  • Bei LifeLine wird die Anwendung der Salbe bei einem Bluterguss diskutiert. Hier hat Traumeel gut gegen die Schwellung geholfen.
  • Im Forum RunnersWorld wird kritisch die homöopathische wirkweise von Traumeel diskutiert. Als gute Alternative wird hier Voltaren Salbe empfohlen.

Insgesamt die die Erfahrungen mit Traumeel, die wir im Rahmen unserer Recherche im Internet gesehen haben durchweg sehr positiv. Die Salbe schein erfahrungsgemäß gut bei akuten Prellungen, Blutergüssen oder Schmerzen zu helfen. Die Traumeel Tabletten kann man gut gegen Entzündungen einsetzen.

Auch bei Tieren lässt sich Traumeel laut Anwendern gut einsetzen, zum Beispiel bei Hunden, Katzen und sogar Pferden.

▶ So wird Traumeel angewandt

Traumeel gibt es in verschiedenen Darreichungsformen; als Salbe, Gel, Tabletten, Tropfen und Ampullen. Bei akuten Verletzungen, Verstauchungen oder blauen Flecken wird in der Regel eher die Salbe oder das Gel angewandt. Das Gel hat den Vorteil, dass es neben den Wirkstoffen auch noch leicht kühlend ist. Bei Bedarf wird die Salbe oder das Gel 2-mal täglich, oder öfter, auf die betroffenen Stellen aufgetragen.

Die Traumeel Tropfen und Tabletten werden meist eher bei Entzündungen, Prellungen  oder Abnutzungserscheinungen der Knochen angewandt. Von den Tropfen sollten 3-mal täglich 10 Tropfen, bei akuten Beschwerden jede halbe Stunde bis Stunde 10 Tropfen (max. 8mal pro Tag) eingenommen werden.
Die Traumeel Tabletten sollten ähnlich wie die Tropfen angewandt und dosiert werden. 3-mal täglich nehmen Erwachsene 1 Tablette Traumeel ein, bei akuten Beschwerden können alle 1-2 Stunden eine Tablette, maximal aber 8 pro Tag eingenommen werden.

▶ Gibt es Nebenwirkungen?

Obwohl in Traumeel nur winzige Mengen der ursprünglichen Substanzen enthalten sind, können trotzdem Nebenwirkungen auftreten.  Bei der Traumeel Salbe oder dem Gel können allergische Reaktionen wie Entzündungen der Haut, Rötung, Schwellung oder Juckreiz auftreten.

Bei den Traumeel Tropfen oder Tabletten sind Nebenwirkungen wie stärkerer Speichelfluss, allergische Reaktionen auf das enthaltenen Quecksilber wie Hautausschlag, Juckreiz, Atemnot, Schwindel oder Blutdruckabfall möglich. Auch andere der Inhaltsstoffen können allergische Reaktionen auslösen.

Traumeel S Salbe

Mehr Infos

Traumeel S Tabletten

Traumeel S Tropfen

Alternativen zu Traumeel

Alternativen zu Taumeel gibt es natürlich auch. Wenn es etwas mit einem Inhaltsstoff sein soll, der nicht homöopathisch ist, empfiehlt sich bei vielen Erkrankungen Voltaren oder auch das DICLO Schmerzgel als etwas günstigere Alternative.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.